Die bewegliche Wasserkraftanlage

 

ÖKOLOGIE

Mit dem beweglichen Wasserkraftwerk werden Querbauwerke und Stauhaltungen hydrologisch und ökologisch aufgewertet. Hierdurch können Standorte erschlossen werden, die mit konventioneller Bauweise nicht realisierbar sind:

  • durch die Verbesserung des Abflussquerschnittes
  • durch die natürliche Durchgängigkeit für Lebewesen und Geschiebe

Die Anlage läuft akustisch unauffällig und fügt sich harmonisch in das Landschaftsbild ein.

ÖKONOMIE

Das bewegliche HSI-Wasserkraftwerk zeichnet durch das schwenkbare Stahlgehäuse und die eingebaute effiziente Technik aus:

  • Eine kompakte Einheit mit doppelt regulierter Kaplan-Rohrturbine und permanentmagnetisch erregtem Synchrongenerator.
    Dieser wird umrichterlos betrieben und weist auch im Teillastbereich höchste Wirkungsgrade aus.
    Dadurch erreicht die Gesamtanlage Spitzenwirkungsgrade oberhalb von 90 %.
    Dieses Krafthaus ist über- und unterströmbar und erzeugt durch den nutzbaren Ejektoreffekt einen 5 bis 7 % höheren Jahresertrag gegenüber herkömmlichen Anlagen.

Das einfache Bauwerk spart Zeit und Kosten und senkt damit das Baurisiko.

Die kompakte Baueinheit bestehend aus dem beweglichen Krafthaus, doppelt regulierter Kaplanturbine mit PM-Generator, Rechenreiniger, Abschwemmklappe und Hubeinrichtung wird parallel im Werk hergestellt und getestet. Die Montage- und Inbetriebnahmezeit wird dadurch minimiert und die Anlage ist sofort betriebsbereit.

zum Vergrößern, bitte anklicken!


Die bewegliche Wasserkraftanlage berücksichtigt alle hydrologischen, ökologischen und ökonomischen Belange und bietet folgende Vorteile:

  • Verbesserung des Hochwasserabflusses ohne zusätzliche Bauwerke
  • ökologische Durchgängigkeit für Fische und Kleinlebewesen
  • keine Verlandung im Stau- und Wiedereinleitungsbereich
  • geringste Schallemissionen
  • sehr hoher Gesamtwirkungsgrad über den gesamten Betriebsbereich
  • höhere Stromerzeugung auch bei Hochwasser
  • robuste, langlebige und wartungsarme Technik
  • harmonische Einbindung in das Landschaftsbild
  • kurze Bauzeiten und geringe Baukosten
  • höherer Jahresertrag bei günstigeren Herstellkosten


Erklärvideo “Das bewegliche Wasserkraftwerk”


Standardisierte Größen für folgende Einsatzbereiche:

  • Fallhöhe von 1 bis 10 m
  • Durchflüsse von 4 bis 25 m³/s
  • Laufraddurchmesser von 1,00 bis 2,24 m
  • Leistungen von 50 bis 2000 kW
  • Ausführung als 3-, 4- & 5-flügelige Turbine

PDF-icon
Flyer zum beweglichen Wasserkraftwerk

Kommentare sind geschlossen.